Mehr Selbst
Hinterlasse einen Kommentar

21 Tipps wie du mehr Selbstgefühl aufbaust und Selbstakzeptanz erlangst

Selbstgefühl und Selbstakzeptanz

Ich möchte dir gerne ein paar Hilfen an die Hand geben, wie du zu mehr Selbstgefühl und Selbstakzeptanz gelangst. Selbstgefühl und Selbstakzeptanz sind die Pfeiler eines gesunden, glücklichen und freien Lebens. Es ist sehr wichtig, das du genug davon aufbaust und nährst, um in der Lage zu sein, dein Leben nach deinen eigenen Vorstellungen zu leben.

  1. Sei stolz auf dich. Schreibe dir deine Erfolge auf. Und: jeder Erfolg ist ein Erfolg. Schätze auch die kleinen Schritte, die Teilerfolge. Dass du deine Morgenroutine erfolgreich 30 Tage durchgezogen hast ist genauso ein Grund zum feiern wie das Riesengeschäft, dass du für deine Firma an Land gezogen hast. Sei auch nicht zu bescheiden. Erzähle anderen von deinen Erfolgen.
  2. Sprich positiv von dir selbst. So wie du dich selbst siehst, so sieht dich die Welt. Wenn du über dich selbst nur positives sprichst, werden auch andere positiv über dich sprechen. Machst du dich selber schlecht, ist es eine Einladung an alle, auch schlecht über dich zu sprechen.  Und ganz wichtig: mach dich nicht selbst klein, nur damit andere besser dastehen.
  3. Erstelle eine Liste über dich selbst, um dich mal besser kennen zu lernen. Du wirst erstaunt sein, wer da zu Tage tritt.
  4. Sei du selbst. Hast du erstmal mit obiger Übung erkannt, wer du wirklich bist, stehe dazu. Akzeptiere deine Leidenschaften genauso wie deine Abneigungen und versuche nicht, etwas zu negieren, nur um bei anderen nicht anzuecken.
  5. Sei dankbar. Mache es dir zur Gewohnheit, jeden Morgen drei Dinge zu notieren, für die du dankbar bist. Anfangs ist es eher schwer und ungewohnt, aber mit der Zeit wirst du erkennen, mit welchen wunderbaren Dingen, Menschen und Erlebnissen du gesegnet bist. Diese Übung hilft dir wahrzunehmen, was du bereits alles erreicht hast.
  6. Lebe nicht in der Vergangenheit. Sie war einmal und du kannst sie nicht ändern. Du kannst dich lediglich darum bemühen, die gleichen Fehler nicht nochmal zu machen.
  7. Verzeihe dir selbst. Hast du Fehler gemacht? Verzeih sie dir. Jeder einzelne Mensch auf der ganzen Welt macht Fehler. Ich, du, der Papst, Angela Merkel, usw. Verzeihe sie dir selbst. Trage dir nichts nach und schließe mit alten Anhängseln ab.
  8. Achte auf dein Äußeres. Du musst Gott sei Dank an keinem dieser unsäglichen Modelwettbewerbe teilnehmen. Aber du solltest dich trotzdem pflegen, sauber anziehen, deine Haare schneiden. Am äußeren erkennt jeder Mensch sofort, wieviel Wert sich das Gegenüber selbst beimisst. Es hängt auch nicht von deiner Figur ab. Es symbolisiert dir selbst und anderen deine Wertschätzung dir selbst gegenüber. Und du fühlst dich gleich um Welten besser. Wie Außen so Innen.
  9. Bilde dich immer weiter. Lies ein gutes Buch. Suche dir genau aus, was du im Internet oder im Fernsehen konsumierst. Vermeide Klatsch und Tratsch, wo immer er sich auftut.
  10. Beurteile und Vergleiche dich nicht. Es ist Gift fürs Selbstbewusstsein, wenn du dich immer mit anderen vergleichst und Ver- oder Beurteilst. Wenn du dich dabei ertappst, sage zu dir selber „Stopp!“. Jeder Mensch ist anders und jeder erledigt seine Aufgaben auf eigene Art und Weise. Ich habe ziemlich viele Tanten und jede hat ihr eigenes Rezept für Vanillekipferl (natürlich ist das von jeder „das Beste“). Genauso hält jeder seine Art zu Leben für die Beste. Lass dich davon nicht blenden und suche dir dein Bestes selber, so wie es dir schmeckt.
  11. Treibe Sport. Sport ist ein wahrer Booster für dein Selbstbewusstsein. Durch Sport erkennst du, was du eigentlich leisten kannst, wenn du es willst und zu was dein Körper fähig ist. Gleichzeitig mit deiner körperlichen Kraft steigt auch deine innere Stärke und du wirst eher in der Lage sein, deine Grenzen zu kommunizieren. Dabei ist es egal, welche Sportart zu machst. Nimm die, welche du am liebsten magst.
  12. Halte dein Inneres sauber. Rede nicht schlecht über andere, jammere nicht, lüge nicht. Wie Innen so Außen.
  13. Merke dir folgendes: „Die Schönheit von anderen bedeutet nicht die Abwesenheit deiner eigenen“. Erkenne das Positive an anderen Menschen an, sage es ihnen auch. Akzeptiere es ohne Unsicherheit. Nur weil andere Menschen etwas Gutes an sich haben, schmälert dies nicht deine eigenen Leistungen.
  14. Hör auf, dich für alles zu Entschuldigen.
  15. Akzeptiere folgendes: Du kannst es nicht allen Recht machen, nicht alle können es dir Recht machen.
  16. Akzeptiere folgendes: Nicht jeder Mensch muss dich mögen, du musst nicht jeden Menschen mögen.
  17. Verbringe Zeit mit dir allein.
  18. Suche dir ein richtiges Hobby. Und nein: Instagram und Facebook gehören nicht dazu. Suche dir ein Hobby, dass du liebst und du wirst automatisch gut darin sein und Fortschritte machen. Und es macht dich stolz! Vergiss dabei nicht auf Punkt 1 und erzähle anderen davon.
  19. Vertraue dir selbst. Der Mensch, der am Besten weiß, was gut für dich ist, bist du selbst. Du gibst deine Richtung im Leben vor, sonst niemand.
  20. Lerne Nein zu sagen. Es tut deinem Selbstbewusstsein irrsinnig gut, wenn du deine Grenzen wahrst und endlich das Nein sagst, dass dir schon so lange auf der Zunge liegt.
  21. Betrachte dich immer aufmerksam im Spiegel. Viele von uns sehen immer nur flüchtig hin, vor allem, wenn man Problemzonen vermutet. Aber sieh dich an und erkenne deine Schönheit. Was gefällt dir? Deine Augen? Deine Hüften? Dein Po? Die kleine Narbe an der Augenbraue? Und was gefällt dir nicht? Frage dich, warum es dir nicht gefällt. Ist das deine eigene Meinung, oder ist es die Meinung der „Gesellschaft“, der Medien und Zeitschriften? Sage dir selbst, wie hübsch du bist. Lächle dabei und die Botschaft wird in deinem Herzen ankommen.

Arbeite dich Punkt für Punkt durch diese Liste. Ich bin mir sicher, sie wird dir helfen. Mit mehr Selbstgefühl und Selbstakzeptanz ist das Leben einfacher und schöner. Legst du die ständigen Selbstzweifel endlich ab, hast du auf einmal Unmengen an freier Energie zur Verfügung, für sinnvollere Dinge.

 

xo

Angelika

Kommentar verfassen