Eine einfache Übung für mehr Zufriedenheit im Alltag

By Angelika Stranger | Mindset/Persönlichkeit

Nov 16

Hast du dich auch schon einmal gefragt, warum glückliche Menschen glücklich sind?

Wie sie das mit der Zufriedenheit hinkriegen?

Wie sie es schaffen, immer nur das Gute zu sehen?

Ich kann es dir sagen:

Sie haben einen anderen Blickwinkel. Eine andere Sichtweise auf die Dinge. 

Bei vielen passiert das automatisch, sie sind einfach so geboren. Andere müssen sich bei jeder Gelegenheit wieder für die positive Art der Betrachtung entscheiden.

Segen oder Last

Dies ist nicht nur ein Ratschlag für ein ausgeglichenes, gelassenes Leben. Es ist auch gleichzeitig eine wunderbare Achtsamkeitsübung, welche dir dabei hilft, deine Dankbarkeit zu kultivieren. Du wirst dabei erkennen, was du bereits an wunderbaren Dingen und Menschen in deinem Leben hast. Welchen Reichtum du bereits dein Eigen nennen darfst.

Der Trick dabei ist: du musst den Fokus auf die positiven Seiten des Geschehens lenken.

Das wars schon, nicht mehr. Es geht ganz schnell, so nebenbei.

Zu Beginn muss du dich natürlich in jeder Situation bewusst dafür entscheiden. Es ist einfach eine Übungssache und geht nicht von heute auf Morgen.

Doch wenn du dich täglich darin übst, wird es dir sehr bald schon in Fleisch und Blut übergehen.

Es geht dann wie von selbst und dein Gehirn wird seinen Fokus automatisch auf die positiven Seiten richten.

Als Starthilfe gebe ich dir einige Beispiele, damit du weißt, was genau damit gemeint ist:

  • Du kommst Abends nach Hause, fix und fertig vom Tag. Deine Kinder tollen herum und stürmen auf dich zu: sie  wollen mit dir  Spielen. Dadurch fühlst du dich gleich noch gestresster. „Was? Jetzt nach der Arbeit noch Spielzeit?“ Nun veränderst du den Blickwinkel: Erkenne bewusst, wie wunderbar es doch ist, zu deiner Familie nach Hause zu kommen, die sich so darüber freut, dass du da ist. Wie toll es doch ist, Kinder zu haben, die dich so lieben und jede Sekunde mit dir verbringen wollen. Welch ein Segen eine gesunde und intakte Familie ist.
  • Du stehst im Stau. Du ärgerst dich gerade fürchterlich über die anderen Verkehrsteilnehmer und weißt, du wirst einen wichtigen Termin verpassen.  Verändere den Blickwinkel: Den Stau kannst du nicht ändern. Du kannst nur die Art und Weise ändern, wie du damit umgehst: suche bewusst nach den Vorteilen. Freue dich über geschenkte, freie Zeit. Höre Musik, einen Podcast oder ein Hörbuch. Organisiere und Ergänze deinen Terminkalender. Führe ein lange überfälliges Telefonat. Meditiere. Oder denk einfach mal in Ruhe nach. Wie oft hast du dazu schon Zeit?
  • Deine Yoga-Stunde wurde gestrichen und der Ersatz macht kein Kundalini Yoga sondern Yin Yoga? Du bist extra eine halbe Stunde hergefahren und jetzt wird das nichts, mit der Erleuchtung? Verändere den Blickwinkel. Besuche die Stunde trotzdem und genieße die unerwartete Erfahrung. Nutze alles, was du lernen kannst und freue dich über neue Inputs. Vielleicht ist es dennoch genau das richtige für dich? Und wenn nicht, hast du etwas neues gelernt und deinen Horizont erweitert.

Im Grunde geht es in allen oben genannten Fällen um die gleiche Lektion

Wenn du deine Gedanken vom Negativen weg, hin zum Positiven veränderst, veränderst du deine gesamte Wahrnehmung.

Somit kannst du bewusst eine Situation zum Gutem lenken und aus jedem Problem einen Vorteil ziehen. Und wenn es schlicht keinen Vorteil gibt, denke einfach daran:

Was kannst du aus dieser Situation lernen?

Vielleicht Geduld? Oder Gelassenheit. Frieden zu kultivieren, ruhig zu bleiben oder dich nicht stressen zu lassen? Es gibt in jeder Schwierigkeit eine Lektion, die du mitnehmen kannst. Du musst nur genau hinsehen.

Du kreierst dein Glück selbst, indem du steuerst, was und wie du etwas aufnehmen willst.

Segen oder Last.

Diese Übung ist so einfach. Kultiviere sie im Alltag und du wirst sehen, wie sie eine ganz andere Einstellung verschafft. Du wirst daran wachsen. Versprochen.

Und du wirst weit weniger Energie damit verschwenden, dich zu ärgern und stattdessen inneren Frieden gewinnen.

xo

Angelika

 

Hier geht's zu mehr Selbstliebe

Hol dir deine Tipps für mehr Energie

Erschöpft? Ausgelaugt? Gestresst? Hol dir hier mein neues Mini E-Book "Dein ultimativer Selfcare Baukasten" und lerne, wie richtige Selbstfürsorge funktioniert.

 

  • […] achte immer darauf, eine Situation positiv einzuschätzen. Wenn ich z.B. im Stau stehe und merke wie mich der Ärger darüber überrollt, lenke ich bewusst […]

  • >
    %d Bloggern gefällt das: