Selbstfürsorge, Spiritualität
Hinterlasse einen Kommentar

Meditation // Mit der Metta-Meditation zu mehr Herzensgüte

Metta Meditation

Die Metta Meditation kommt aus den buddhistischen Lehren und ist dafür da, deine Herzensgüte zu stärken und dir zu helfen, dich für andere zu öffnen und emphatischer zu werden.

Sie hilft dir dabei, wenn du dich zu sehr von anderen distanzierst und emotional zu sehr abgrenzt. Sie geht wie folgt…

Setze dich bequem hin, atme ruhig und sage – laut oder innerlich – :

Möge ich geborgen sein. 

Möge ich glücklich sein. 

Möge ich gesund sein. 

Möge ich unbeschwert leben. 

Nun denkst du an jemanden, der dir Gutes getan hat oder einfach einen lieben Menschen und wiederholst dabei:

Mögest du geborgen sein. 

Mögest du glücklich sein. 

Mögest du gesund sein. 

Mögest du unbeschwert leben. 

Jetzt denkst du an jemanden, der deine Hilfe benötig oder sich gerade in einer Notlage befindet, oder dem es einfach schlecht geht, und wiederholst:

Mögest du geborgen sein. 

Mögest du glücklich sein. 

Mögest du gesund sein. 

Mögest du unbeschwert leben. 

Nun denke an einen Menschen, mit dem du nicht direkt befreundet bist. Einfach eine Bekanntschaft. Vielleicht die Busfahrerin des Schülerbus deiner Kinder oder die liebe Frau bei der Post und wiederhole:

Mögest du geborgen sein. 

Mögest du glücklich sein. 

Mögest du gesund sein. 

Mögest du unbeschwert leben. 

Denke an eine Person, die du nicht magst. Mit der du haderst, vielleicht streitest oder gegen die (oder sie gegen dich) du einen Groll hegst und wiederhole:

Mögest du geborgen sein. 

Mögest du glücklich sein. 

Mögest du gesund sein. 

Mögest du unbeschwert leben. 

Zum Schluss denkst du an alle Lebewesen auf diesem Planeten und wiederholst:

Mögen alle Lebewesen geborgen sein. 

Mögen alle Lebewesen glücklich sein. 

Mögen alle Lebewesen gesund sein. 

Mögen alle Lebewesen unbeschwert leben. 

Versuche diese Meditation täglich zu praktizieren, wenn du magst kannst du auch zwei Runden durchlaufen, und sie wird dir dabei helfen, mitfühlender zu werden.

Ich liebe diese Meditation und praktiziere sie regelmäßig. Ich habe immer wieder Zeiten, an denen ich sie wirklich täglich übe. Dann gibt es wieder Monate, wo ich sie nur einmal in der Woche wiederhole. Aber sie hilft mir jedes einzelne Mal.

xo

Angelika

Ja! Ich melde mich zum Newsletter an:

JA!  Ich will regelmäßig gute Nachrichten, tolle Beiträge und neue Artikel erhalten
und keine Neuheiten mehr verpassen.


Ich kann mich jederzeit wieder abmelden und die Löschung meiner Daten beantragen.