Herz und Verstand
Hinterlasse einen Kommentar

Warum du deine Standards hochhalten solltest

Standards Werte Integrität Authentizität

Ich habe vor langer Zeit mal folgendes Gleichnis zum Thema Standards gelesen. Ich bin mir nicht mehr sicher, in welchem Zusammenhang es war, aber die Moral davon beschäftigt mich seit dieser Zeit.

Ein  Mann war bekannt für seinen guten Weingeschmack und trank immer nur den besten Wein, den es auf dem Markt gab.

Eines Tages war dieser Wein ausverkauft und er kaufte den zweitbesten Wein. Er trank also den zweitbesten Wein und wurde den Geschmack gewohnt. Er dachte? Warum sollte ich Geld für den besten Wein ausgeben, wenn der zweitbeste auch so gut ist und noch dazu billiger?

Eines Tages war der zweitbeste Wein ausverkauft und er kaufte den drittbesten Wein. Er trank also den drittbesten Wein und wurde den Geschmack gewohnt. Er dachte? Warum sollte ich Geld für den zweitbesten Wein ausgeben, wenn der drittbeste auch so gut ist und noch dazu billiger?

Eines Tages war der drittbeste Wein ausverkauft und er kaufte den viertbesten Wein. Er trank also den viertbestenWein und wurde den Geschmack gewohnt. Er dachte? Warum sollte ich Geld für den drittbesten Wein ausgeben, wenn der viertbeste auch so gut ist und noch dazu billiger?

So, an dieser Stelle höre ich auf, weil ich denke, du hast es schon beim ersten Wein kapiert worauf ich hinauswill.

Die Moral

Zugegeben, diese Metapher ist äußerst platt, aber sie vermittelt einfach so wunderbar den Sinn der Integrität. Dieser Mann hatte eine Moral. Einen Wert. Aber aufgrund bestimmter Umstände, war er gezwungen diesen Wert zu überdenken.

Aber anstatt einfach zu warten bis es den erstbesten Wein wieder gibt (er also seine Werte aufrechterhalten konnte), beschloss er seine Werte zu verleugnen und kaufte den zweitbesten Wein.  Er war nicht geneigt eine Zeit der „Dürre“ auszuhalten und begnügte sich dann mit dem weniger wertvollen. Und so ging es weiter, bis er wahrscheinlich nur mehr Essig trank.

Er wollte keine Unannehmlichkeiten, wollte nicht verzichten und begnügte sich mit etwas, das seinen Werten nicht entsprach. Und gewöhnte sich daran. Er gewöhnte sich an den niedrigeren Standard und akzeptierte ihn als seinen neuen Wert.

Und das ist das Problem.

Verrate nie deine eigenen Prinzipien

Wahre deine Integrität. Du hast zu allem eine Meinung und weißt genau, wie dein Leben verlaufen sollte? Dann lass dich nicht davon abbringen. Höre nicht auf das, was andere sagen. Mach dich nicht kleiner als du bist, nur um andere zufriedenzustellen. Gib dich nicht mit weniger zufrieden. Lass dir dafür etwas mehr Zeit und du wirst auch das erreichen, was du wirklich willst.

Verrate deine Werte niemals aus Bequemlichkeit oder Faulheit. Es ist schon in Ordnung, deine Vorstellungen von Zeit zu Zeit zu überdenken. Oder kleine Korrekturen vorzunehmen. Aber bleib Authentisch. Und tue es niemals aus einem faulen Kompromiss heraus.

Essig ist keine Alternative, wenn man den besten Wein trinken kann. Auch wenn man darauf warten muss. Es lohnt sich.

xo

Angelika

 

 

Kommentar verfassen