Warum du immer auf deinen Körper hören solltest

By Angelika Stranger | Selfcare/Wellness

Okt 25

Bis vor Kurzem dachte ich immer, ich wüsste Bescheid.

Ich dachte, ich wüsste was es bedeutet, auf den eigenen Körper zu hören:

  • Ich gebe ihm Ruhepausen, wenn ich gestresst bin
  • Ich achte sehr auf Zeiten der ausgiebigen Selbstfürsorge
  • Ich habe gelernt, meinen Körper zu lieben
  • Ich praktiziere Yoga und meditiere, um meinen Geist zu beruhigen und zu stärken
  • Ich achte auf die Prinzipien des Ayurveda und stöbere auch gerne in anderen Weisheiten wie TCM und Makrobiotik.

Wie gesagt: Bis vor Kurzem.

Bis sich – wieder einmal – diese Szene abspielte:

Ich sitze Abends – äußerst gemütlich – vor dem eingeheizten Ofen und stricke.

Ich muss aufs Klo. 

Ich gehe aber nicht. Erst will ich noch diese Reihe fertigstricken. Ich hasse nichts mehr, als eine unfertige Reihe abzulegen. 

Ich muss immer noch aufs Klo. 

Aber jetzt will ich noch die nächste Reihe stricken, weil da endlich die neue Farbe zum Einsatz kommt. 

Ich muss aufs Klooo!

Ja gleich, noch fünf Reihen, damit ich sehe wie die Farbe auf einem größeren Abschnitt wirkt. 

Jetzt Aber!

 Ach Blase, halt die Klappe!

Nein, ich habe mir am Ende nicht in die Hosen gepinkelt. Aber ich bin auch nicht sofort aufgestanden, als ich musste. Ich habe die Signale meines Körpers bestimmt 20 Minuten ignoriert.

Das ist auch Selbstfürsorge: auf die Signale deines Körpers zu hören

Dieses Verhalten praktiziere ich sehr oft. Ich gehe nicht immer gleich aufs Klo, wenn ich muss. Ich esse nicht immer sofort, wenn ich hungrig bin. Ich ziehe mir nicht sofort eine Jacke an, wenn ich fröstele.

Doch genau dies ist der Punkt:

Willst du wahre Selbstfürsorge praktizieren, musst du die Signale deines Körpers achten.

Wenn du deinen Körper liebst, musst du auf ihn hören.

Versuche immer, dich selbst und deinen Körper so zu behandeln, wie du deine beste Freundin behandelst: Würdest du deine beste Freundin nicht aufs Klo gehen lassen, wenn sie muss?

Bingo!

Für dich und die Selbstfürsorge bedeutet das:

  • Gleich aufs Klo gehen, wenn du musst. Ja, auch Nachts. Auch wenn du nur mehr eine Stunde hast, bis der Wecker klingelt.
  • Niesen, wenn du musst und nicht den Nieser unterdrücken (das ist außerdem extrem ungesund für die Nebenhöhlen).
  • Etwas an- oder ausziehen, wenn es kälter wird oder wärmer.
  • Bzw. rein gehen, wenn es kalt wird und den Schatten aufsuchen, wenn es heiß ist.
  • Essen und trinken, wenn du hungrig/durstig bist. Nicht dann, wenn du Zeit hast. Bist du ein Pittatyp, kann es außerdem passieren, dass du ungehalten und gereizt wirst, wenn du nicht regelmäßig isst.
  • Schlafen gehen, wenn du müde bist. Sofort. Nicht dann, wenn der Film zu Ende ist.
  • Deinen Körper bewegen, wenn du den Drang dazu verspürst.

Ich werde mich in Zukunft mehr darum bemühen, sofort auf meine Bedürfnisse zu reagieren und ich rate dir, dasselbe zu tun.

Eine respektvolle Beziehung lebt von Achtung voreinander

Respektiere und achte diese Anzeichen von körperlichen Bedürfnissen. Sie sind nicht wahnsinnig aufregend oder spaßig.  Sie sind oft langweilig und stören bei der Arbeit.

Nimm sie trotzdem wahr und unterdrücke sie nicht.

Im Ayurveda wird diese Thematik sehr genau behandelt: dein Körper braucht diese Aktivitäten, um etwas abzugeben: sei es ein Übermaß an Energie oder Abfallstoffe in Form von Harn, Kot, Schweiß, schlechter Luft, usw..

Es kann aber auch sein, dass dein Körper dringend etwas braucht: neue Kraft durch Ruhe und Schlaf, neue Energie durch gute Nahrung oder Wasser.  Sauerstoff durch frische Luft und Bewegung im Freien.

Ignoriere dich nicht selbst.

Gib dir selbst, was du brauchst. Ein gelungenes Leben im Einklang mit dir selbst beinhaltet, dass du dich auf allen Ebenen um dich kümmerst: körperlich und seelisch, ein stimmiges soziales und berufliches Umfeld, sowie die Möglichkeiten dich auszuleben und der Selbstbestimmung.

Beginne gleich damit, dein Körper wird es dir danken.

xo

Angelika

Hier geht's zu mehr Selbstliebe

Hol dir deine Tipps für mehr Energie

Erschöpft? Ausgelaugt? Gestresst? Hol dir hier mein neues Mini E-Book "Dein ultimativer Selfcare Baukasten" und lerne, wie richtige Selbstfürsorge funktioniert.

 

>
%d Bloggern gefällt das: